Mitmachaktion zum 10.02.2021 – dem Tag der Kinderhospizarbeit

„Lasst uns Deutschland grün erleuchten“ so lautet der Aufruf des Deutschen Kinderhospizvereins (DKHV e.V.) an die Bevölkerung. Anlass ist der vom Verein initiierte „Tag der Kinderhospizarbeit“ am 10. Februar, ein bundesweiter Gedenktag, der auf die Situation von jungen Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung und deren Familien aufmerksam machen soll. 

Die Hospizbewegung Peine e. V. hat für diese Kinder- und Jugendbegleitungen speziell fortgebildete Ehrenamtliche, die die betroffenen jungen Menschen und deren Geschwister über einen langen Zeitraum begleiten. Hierzu hat der Verein sich mit den Hospizvereinen aus Celle, Braunschweig, Salzgitter, Gifhorn, Wolfsburg und Wolfenbüttel zum Verbund ambulanter Kinder- und Jugendhospizarbeit Süd-Ost-Niedersachsen kurz, „SONne“ zusammengeschlossen, um flächendeckend die betroffenen Familien unterstützen zu können. Bei der ambulanten Kinderhospizarbeit können neben regelmäßigen unterstützenden Besuchen der betroffenen Kinder und Familien im Alltag auch besondere Aktionen möglich gemacht werden, wie z.B. tiergestützte Therapien für die Kinder und Jugendlichen, Ausflüge wie ein Zoobesuch für die Geschwisterkinder oder Ähnliches.

Weiterlesen

Neuer Kurs für Sterbebegleiter*innen 2021

Liebe Homepage Besucherinnen, wenn Sie Interesse haben, die Hospizbewegung Peine e. V. als aktive/r Sterbegleiterin zu unterstützen und bereit sind dafür einen Befähigungskurs bei uns zu absolvieren, dann melden Sie sich doch bitte bei uns, um einen Termin zu einem persönlich Gespräch zu vereinbaren. Sie sollten Freude an der Arbeit mit Menschen haben und psychisch belastende Situationen aushalten können.

Der nächste vorwiegend an Wochenenden stattfindende Kurs beginnt im März 2021 und endet Mitte Juni 2021. Eine telefonische Anmeldung zu einem Gespräch ist noch bis zum 04.02.2021 möglich.

Wir nehmen 80 Euro als Schutzgebühr.

Wir freuen uns auf zahlreiche Interessenten

„KiKu“

Trost- und Trauergruppe für Kinder in Peine ist gestartet – Trauer braucht Zeit und Raum

Der Tod eines nahestehenden Menschen (Elternteil, Geschwisterkind, …) bedeutet für jedes Kind eine große Verunsicherung. Viele Gefühle stürzen auf das Kind ein und machen es oft sprachlos – Wut, Angst, Verzweiflung, Schmerz und das Gefühl von Einsamkeit können auftreten.

Wir möchten in der Trost- und Trauergruppe „KiKu“ (Gruppe bei Kinder-Kummer) nach Wegen suchen, mit diesen Gefühlen umzugehen und Ausdrucksmöglichkeiten zu finden.

Gemeinsam wollen wir schöne und frohmachende Dinge tun, miteinander spielen, malen und basteln, backen und kochen. Hier ist aber auch Platz für gemeinsames Reden, Weinen, Lachen, Zeit zum Zuhören und Trösten.

Abschiedsrituale können entwickelt werden, Abschiedsbilder gemalt oder Abschiedsbriefe geschrieben werden.  So wollen wir vor allem einander Mut machen. Oft hilft Kindern schon die Erfahrung, mit ihren Gefühlen nicht allein zu sein.

Weiterlesen

Wir sind umgezogen!

Ab sofort erreichen Sie uns unter folgenden Kontaktdaten:

Hospizbewegung Peine e.V.
Kantstr. 40
31224 Peine

Telefon: 05171 / 9 05 25 22
Mobil: 0176 – 32 45 98 09
Fax: 05171 / 90 5 25 24
Mail: info@hospizbewegung-peine.de

Sprechstunde der Hospizbewegung Peine im Klinikum Peine


Die offene Sprechstunde der Hospizbewegung Peine donnerstags von 14-16 Uhr im Erdgeschoss des Klinikums kann von jedem aufgesucht werden. Mitarbeitende der Hospizbewegung e.V. stehen zur Seite, hören zu und begleiten bei Fragen, Zweifeln und Sorgen.
Wir stehen Ihnen für allgemeine Beratung, spezielle Fragen zu Sterben und Trauer zur Verfügung und auf vorherige Anfrage auch zur Beratung für die Patientenverfügung. Das Angebot ist regelmäßig donnerstags für jeden offen, d.h. für Patienten und deren Zugehörige, für Mitarbeitende des Kli-nikums und andere Interessierte und Gäste.
Sie finden uns im Erdgeschoss im Flur F im Raum 3.